Fußbasierte Interaktionen mit Computersystemen im Operationssaal

Abstract (German only)

Wir stellen Möglichkeiten vor, die die direkte Interaktion von Chirurginnen mit dreidimensionalen Patientinnendaten ermöglichen. Es werden drei Prototypen vorgestellt, die diese Interaktion unter Berück”-sichtigung der Einschränkungen intraoperativer Situationen möglich machen. Diese Einschränkungen sind durch die chirurgischen Aufgaben, die Körperhaltung von Chirurginnen während der Operation, ihrer kognitiven Belastung sowie der Anforderung an permanente Sterilität gegeben. Die Prototypen werden mit den Füßen bedient, da die Hände bereits für den eigentlichen chirurgischen Eingriff verwendet werden. Die drei Prototypen verfolgen jeweils ein anderes Konzept der Eingabe. Sie decken die Eingabe per Tastendruck, die Eingabe per Fußbewegung und die Eingabe per Druck- bzw. Gewichtsverlagerung des Fußes ab. Erste Evaluationen zeigen, dass die Navigation durch medizinische Bilddaten per Fußsteuerung funktioniert und sinnvoll ist. Die einzelnen Prototypen weisen jedoch bei spezifischen Aufgaben unterschiedliche Stärken und Schwächen auf. Zusätzlich stellen wir Testumgebungen vor, mit denen die Performanz der Prototypen bei spezifischen Aufgaben evaluiert werden kann.

 

fsr-mouse2